Frintroper-Kebaphaus

Das beste in Essen

                Speisen        

                                                                                                

Dönertasche

Die Dönertasche.Enstanden ist sie in Deuschtland-Berlin,doch die Zubereitung von Fleisch am Drehspieß hat in der Türkei schon eine lange Tradition, auch das Servieren von Grillfleisch im Brot. So schrieb Helmuth von Moltke 1836: „Unser Mittagsmahl nahmen wir ganz türkisch beim Kiebabtschi ein. […] Dann erschien auf einer hölzernen Scheibe der Kiebab oder kleine Stückchen Hammelfleisch, am Spieß gebraten und in Brotteig eingewickelt, ein sehr gutes, schmackhaftes Gericht.“

Türkische Pizza

Lahmacun , auch türkische Pizza genannt, ist ein Fladenbrot aus Hefeteig, das vor dem Backen dünn mit einem würzigen Ragout aus Hackfleisch, Zwiebeln und Tomaten bestrichen wird. Lahmacun ist ein traditioneller Imbiss, der meist direkt warm aus dem Backofen gegessen wird. Ähnliche Gerichte sind auch im arabischen Raum bekannt. Die Bezeichnung Lahmacun leitet sich ab vom Altaramäischen (lahm am dschun), was soviel bedeutet wie „Fleisch mit Teig“.

Börek

Börek ist ein türkischer Auflauf oder Strudel aus Yufka-Teig mit einer würzigen Füllung aus Hackfleisch, Schafskäse, Spinat oder anderem Gemüse. Varianten sind unter verschiedenen Bezeichnungen auf dem Balkan sehr beliebt. Je nach Füllung ist es ein Alltags- oder Festessen und wird auch kalt als Imbiss angeboten. In Deutschland ist Börek durch türkische Einwanderer bekannt geworden und gehört zum Standardangebot türkischer Imbisse.

Sigara Böregi

Sigara böreği (türkisch etwa ‚Zigaretten- oder Zigarren-Strudel‘) sind fingerdicke, gefüllte und frittierte Teigröllchen der türkischen Küche, die als Vorspeise oder kleine Zwischenmahlzeit gegessen werden.Zur Zubereitung wird zuerst Schafskäse mit etwas Olivenöl und möglicherweise Kräutern und Gewürzen wie Petersilie, Dill, Minze und scharfem Paprikapulver vermischt, diese Füllung portionsweise der Länge nach auf einzelne Yufka-Teigblätter verteilt, der Teig an den Enden eingeschlagen und alles schließlich so aufgerollt, dass etwa fingerdicke, zigarrenähnliche ca. 15 Zentimeter lange Röllchen entstehen. Die werden in Pflanzenöl frittiert oder gebacken und warm serviert. Es gibt auch andere Füllungen, z. B. auf Basis von gekochten Kartoffeln und Tomatenwürfeln oder gewürztem, vorher angebratenem Hackfleisch.

Yaprak Sarmasi

Auch Dolam gennant

 

Dolma (Türkisch: Yaprak sarması; Griechisch: Dolmades bzw. Dolmadakia;) sind eine Spezialität aus der orientalischen Küche. Hierbei handelt es sich um Weinblätter, die meist mit Reis, Lammhack, feingehackten Zwiebeln, Nüssen und Gewürzen gefüllt sind. Die Füllung wird in ein Weinblatt gewickelt, in Brühe oder Wein gekocht oder geschmort und mit Olivenöl und Zitronensaft beträufelt. Dolmades werden traditionell kalt bzw. als Vorspeise gegessen. Der Name des Gerichts stammt aus dem Türkischen, Dolma bedeutet im Türkischen „gefüllt“.

Falafel

Falafel (Ta'miyya, طعمية) sind frittierte Bällchen aus pürierten Bohnen oder Kichererbsen, Kräutern und Gewürzen, die vor allem als Imbiss beliebt sind. Ursprünglich aus Palästina und dem Libanon stammend, gehören sie heute zu allen Küchen des Nahen Ostens und Teilen des Mittleren Ostens und Nordafrikas. Durch die ansässigen Araber im heutigen Israel ist Falafel dort weit verbreitet und wird häufig als Nationalgericht Israels angesehen.

Baklava

Baklava (türkisch baklava, arabisch ‏ بقلاوة ‎), ist ein Gebäck aus Blätter- bzw. Filoteig, gefüllt mit gehackten Walnüssen, Mandeln oder Pistazien. Solange es noch heiß ist, wird es in Sirup eingelegt, der aus Honig, Zucker, Gewürzen und Rosenwasser besteht, und dann in Rautenform geschnitten. Klassischer Begleiter eines Baklava-Desserts ist starker, schwarzer Mokka, da seine Bitterkeit wohltuend mit der Süße des Baklava kontrastiert.

Haydari

Haydari: Creme aus Süzme Yoğurt, Pfefferminze, Schafskäse, wenig Zucker, wenig Zitronensaft sowie Olivenöl.